Im Zug unterwegs

Geschichten vom Bahnfahren

Preiserhöhung

| 1 Comment

Preiserhöhung

Es wird Herbst und die alljährliche Preiserhöhung bei der Bahn nähert sich mit rasanter Geschwindigkeit. Vor sechs Jahren habe ich mit einem Preis der BahnCard 100 von € 3.300,00 angefangen, die neue wird dann € 3.990,00 kosten. Ich will mir gar nicht die Preissteigerung ausrechnen, aber ich frage mich, ob wirklich nur die gestiegenen Energiekosten hier zum Tragen kommen, die bestellten ICEx Züge oder doch der geplante Börsengang. Das was meine Pendlerkollegen vermuteten, ist dann doch zum tragen gekommen “jedes Jahr mindestens eine Preissteigerung von ca € 100,00” Hier der Wortlaut in der offiziellen Pressemitteilung der Bahn:

“(Berlin, 13. Oktober 2011) Nach dem Verzicht auf eine Preiserhöhung im Fernverkehr im vergangenen Jahr hebt die Deutsche Bahn (DB) zum 11. Dezember 2011 die Preise im Fernverkehr um durchschnittlich 3,9 Prozent an. Im Nahverkehr beträgt die Erhöhung durchschnittlich 2,7 Prozent. Wesentlicher Grund für die Verteuerung der Tickets sind die deutlich gestiegenen Personal- und Energiekosten.
„Der moderate Anstieg der Fahrpreise soll auch weiterhin eine komfortable, umweltgerechte und vor allem preisgünstige Mobilität für alle ermöglichen“, sagt Ulrich Homburg, Vorstand Personenverkehr der DB. „Daher haben wir uns auch bewusst für eine Preiserhöhung im Nahverkehr unter dem Niveau der großen Verkehrsverbünde entschieden und haben im Fernverkehr auf eine Verteuerung der Sparpreise verzichtet.“

One Comment

  1. Ich hatte, nachdem die Bahn “großzügigerweise” im Jahr 2010 auf eine Preiserhöhung verzichtet hatte, prognostiziert, dass die Preise in diesem Jahr um rund 5 Prozent erhöht werden. Man hatte ja schließlich Nachholbedarf.

    Ich sollte recht behalten :/.

Leave a Reply

Required fields are marked *.


%d bloggers like this: