Im Zug unterwegs

Geschichten vom Bahnfahren

In eigener Sache

| 4 Comments

Gestern kam der erste Tweet um 15.23 Uhr von Christine Heller und ich hatte keinen Empfang auf meinem iPhone.Tweeit Punktefrau

Der Tweet wurde zwar gepushed, aber ich kam nicht auf weitere Informationen, da ich keinen Netzempfang hatte. Ein wenig aus den Augen verloren habe ich dann zwei Stunden später mich der Sache angenommen und ich war wirklich aus den Socken gehauen!

Bildschirmfoto 2013-07-26 um 11.10.00

 

Nach kurzer Recherche bei T3N war mir klar, dass es kein Fake sein konnte. Mein kleines, feines Blog hatte es mit nur drei Artikeln 2013 geschafft in die Top 50, sogar in die Top 5 der Deutschen Blogs hinsichtlich der Social Shares zu kommen. Schuld daran war der Artikel bei Facebook, wo Franzi Do sich von der Bahn verabschiedete und sich einen Opel kaufen wollte – Ihr kennt die Story…Der Artikel wurde  bis heute 65.245 mal abgerufen und durch das Social Sharing einen SMQ von 1.430,33 erreicht. Diese Zahl hat Im-Zug-Unterwegs.de auf Platz 4 gespült, was mich wirklich sehr erfreut und mich sehr stolz auf meine Arbeit macht.

 

Bildschirmfoto 2013-07-26 um 10.48.09

 

Ich möchte mich an dieser Stelle bei Euch bedanken, dass Ihr mein Blog häufig frequentiert, meine Artikel lest und mich bei meiner Arbeit unterstützt. Denn nur so erhalte ich Motivation weiterzumachen.

Es grüßt ein überglücklicher

Sascha @hobbbes

Bildschirmfoto 2013-07-26 um 11.10.25

 

4 Comments

  1. Pingback: Viele Wege führen in die Top 50 | QuarterCamp und Social Media Club Bonn

  2. Bitte weiterhin soviel Erfolg!

  3. Pingback: Sascha Hüsing: Mit wenig Content ganz weit nach oben | Virenschleuder-Preis

  4. Pingback: Viele Wege führen in die Top 50 | Social Media Club Bonn

Leave a Reply

Required fields are marked *.


%d bloggers like this: