Im Zug unterwegs

Geschichten vom Bahnfahren

Service Apps – heute im Programm: der DB Naviagtor

| 3 Comments

Lange wollte ich schon über den DB Navigator einen Artikel schreiben, lange habe ich mich davor gedrückt, nun ist es aber soweit. Das 3CBlog ruft wieder mal zur Blogparade, der ich gerne folgen werde.

Service Apps im Bereich Bahn, geht das überhaupt? Ja, der DB Navigator ist die beste (und leider auch einzige App) die den kompletten Bahnverkehr in Deutschland, zu Teilen auch Europa, abbilden kann. Sogar detaillierte Informationen des ÖPNVs werden abgebildet. Also kann man vom Bus bis zum ICE alle öffentlichen Verkehrsmittel in seine Reiseplanung mit einbeziehen. Die App ist wirklich einfach zu bedienen und dient mir als das Tool zur effektiven Reiseplanung. Da ich aufgrund meiner Bahncard100 keine weitere Fahrkarte benötige ist für mich die Option „Preise und Buchung“ überflüssig und wird in diesem Artikel  nicht weiter betrachtet werden. Vielleicht postet Ihr mir in den Kommentaren Eure Erfahrungen mit der mobilen Fahrkartenbuchung.



Favoriten:

Habe ich keine angelegt, da ich (bisher) keinen wirklichen Grund gesehen habe, mir regelmäßige Stecken zu merken, da ich immer zu einer anderen Zeit unterwegs bin, für den täglichen Pendler kann es aber schon eine gute Hilfe sein, seine Strecken in den Favoriten zu markieren.

 

Reiseauskunft:

Hier kann man bequem seine Abfahrt-/Ankunftsbahnhöfe, Bushaltestellen oder UBahn-/S-Bahnhaltestellen einstellen. Ein Feld für das Datum und die Uhrzeit und das Reiseprofil ergänzen die Eingabe. Man kann (sinnvoll) die Suche gemäß aktueller Verkehrslage definieren oder sich die möglichen Verbindungen darstellen lassen. Auch eine Suche nach „Ankunftszeit“ oder „Abfahrzeit“ ist hier möglich.

Standort:

Wenn man ein Smartphone besitzt, das GPS unterstützt kann man hier seinen aktuellen Standort ermitteln lassen (gut für eventuelle Bushaltestellen in der Nähe die man  ´noch´ nicht kennt) oder einen Ort manuell eintragen. Es werden dann in Meterangaben einem die nächsten Haltestellen anzeigt.

Abfahrt/Ankunft:

Ein für mich sehr wichtiges Tool, da ich die aktuelle Lage an einer Haltestelle oder an einem Bahnhof direkt in Echtzeit anzeigt bekomme. Man kann selektieren zwischen ICE, IC, Regionalverkehr, SBahn, Bus und U-/Straßenbahn. Sofern der lokale Verkehrsverbund die aktuellen Zeiten eingespielt hat, werden einem auch die Verspätungen im Busverkehr mit angezeigt.

DB Tickets:

Eine gesonderte App, die man sich herunterladen kann, mit der ich aber aus oben stehenden Gründen nicht arbeite.

Besonderheiten:

Wenn man in der Reiseauskunft gemäß Verkehrslage sucht, wird einem angezeigt, ob man einen Anschluss noch erreichen kann.

Die Fußwege sind meiner Meinung nach aber falsch berechnet und die Zeit und die Strecke zu lange berechnet. Aber hier muss die Bahn bestimmt einen Mittelweg gehen, da auch Menschen mit Handycapt die Anschlüsse in vertretbarer Zeit erreichen müssen. Hier wünsche ich mir eine Selektion der Gehgeschwindigkeit. In meinem Beispiel (Foto unten) benötige ich maximal drei Minuten zu Fuß für den Gleiswechsel von Gleis 2 auf Gleis 11 und somit ist der Anschlusszug für mich definitiv erreichbar.

Seit Anfang Oktober 2012 sind die Züge auch nicht mehr als „pünktlich“ ausgewiesen, sondern es stehen reale Minuten hinter den Uhrzeiten in plus oder minus Angaben. +0 ist als pünktlich zu verstehen.

Was ich mir wünschen würde:

Eine Möglichkeit für die Führung eines Fahrtenbuches mit Angabe des Preises und der Strecke in KM und Zeit. Ein einchecken bei z.B. Fourquare aus der App heraus. Mehr Interaktion mit den Touch an Travel Punkten am Bahnhof, Sitzplatzreservierungen, Bahncard Services, Belegung der reservierten Sitzplätze im ICE/IC, aktueller Wagenstandanzeiger und noch vieles mehr. Freuen würde ich mich auch, wenn die Deutsche Bahn sich mal mit ihren sogenannten „Heavyusern“ zusammensetzen würde, denn dann könnte ich mir vorstellen, dass sich Entwicklungen im Bereich der Serviceapps besser am Kunden orientieren als in den Köpfen der Anbieter.

 

 

 

 

3 Comments

  1. Auch wenn es für iPhone nicht verfügbar ist, würde ich doch ganz gerne auf Öffi hinweisen: http://oeffi.schildbach.de/

    Leider kann die App auch nicht die gewünschten Funktionen, da man aber auf die regionalen APIs zugreifen kann (bspw. RMV) ist es auch möglich, dass andere Verbindungen dort erscheinen, weil andere Verkehrsverbünde andere Anschlusszeiten einplanen.

    Dafür gibt es eine sehr schöne Übersicht über viele verschiedene Verbindungen “auf einen Blick”, was eine der großartigsten Darstellungen für eine solche Suche ist, die ich kenne.

  2. DB Navigator hat sich gut entwickelt und liefert alle relevanten infos.

    Aber vielleicht schaust Du Dir mal diese iPhone app an:

    wood-soft.de/Bahnpendel

    Viel schneller, ganz einfaches Design (nur eine Seite), perfekt für Pendler (mit Berücksichtigung von Verspätungen).

    Grüsse,
    Tilman

  3. Pingback: 3C Blog » Kundenservice via App: 8 Unternehmen zeigen, wie das aussehen kann » By Christine Heller

Leave a Reply

Required fields are marked *.


%d bloggers like this: