Im Zug unterwegs

Geschichten vom Bahnfahren

Setup 1 – Anja Beckmann


Anja Beckmann

 

1. Wer bist Du, was machst Du und wo haben wir uns das erste mal kennengelernt?
Ich bin Anja Beckmann, PR & Social Media Beraterin aus Köln. Wir haben uns auf einem Kölner Twittwoch kennengelernt und uns u. a. über das Bahnfahren unterhalten.

2. Welche Bahncard hast Du oder welches Ticket nutzt Du meistens?
Eine Bahncard 50 habe ich für die zweite Klasse.

3. Wie oft fährst Du Bahn und welche Züge nutzt Du?
Ich bin häufig in andere Großstädte unterwegs – nach Berlin, Hamburg, Frankfurt oder München. Da nutze ich auch die Bahn. Bis vor fünf Jahren habe ich zuerst in Hamburg, dann in Bremen gewohnt. Insgesamt rund 9 Jahre lang bin ich dann immer mit der Bahn zu meinem Freund in Düsseldorf gefahren.

4. Platzreservierung oder Risiko?
Risiko – bei der Platzsuche habe ich meist Glück.

5. Was hast Du meistens bei Deinen Bahnfahrten dabei?
Übernachtungsgepäck, iPhone, iPad und Kindle.

6. Wie vertreibst Du Dir die Zeit im Zug?
E-Mails schreiben, twittern, facebooken, Musik hören, E-Books lesen oder Filme schauen.

7. Was ist für Dich die perfekte Bahnlektüre /-Musik -/Film
Ich mag den Soul und Beat der sechziger Jahre – habe ich auf meinem iPhone immer mit dabei.

8. Hast Du schon ein nachhaltiges Erlebnis im Zug/auf dem Bahnhof gehabt?
In Japan fiel ich mit 1,80 Metern und roten Haaren sehr auf. Was schön war: Eine Frau schenkte mir Kekse und Limonade als Wegzehrung.

9. Was findest Du gut im Zug/am Bahnhof?
Gut finde ich am Zug, dass ich unterwegs ins Internet kann – anders als im Flieger.

10. Was stört Dich im Zug/am Bahnhof
Ich mag es nicht, wenn es zu voll und zu laut wird. Aber wie bei der Platzsuche habe ich auch dabei meist Glück.

11. Gibt es eine Anekdote von einer Bahnfahrt die Du hier mitteilen möchtest?
In Neuseeland bin ich mit dem Zug an der Küste entlang und durch die Berge gefahren – die Aussicht war traumhaft.

12. Wie sieht für Dich der Personenverkehr der Zukunft aus?
Ich bin begeistert, dass ich mit dem ICE in einer Stunde von Köln aus in Frankfurt bin. Auch der Shinkansen (Bullet Train) in Japan hat Spaß gemacht. Vermutlich ist der Personenverkehr der Zukunft noch schneller – ob es mit dem Beamen irgendwann klappt? 😉

Leave a Reply

Required fields are marked *.


%d bloggers like this: