Im Zug unterwegs

Geschichten vom Bahnfahren

Setup 19 – Janett Schindler

sina

1. Wer bist Du, was machst Du und wo haben wir uns das erste mal kennengelernt?
Wir haben uns noch gar nicht kennengelernt, aber was nicht ist, kann ja noch werden :D. Ich bin Janett, Pendler im Rheinland, Gelegenheitsfernverkehrbeifahrer  und Blogger.

2. Welche Bahncard hast Du oder welches Ticket nutzt Du meistens?
Ich habe eine Bahncard 25, ein Ticket 2000 (Rheinland/Ruhrgebiet) und  nutze gelegentlich das Handyticket.

3. Wie oft fährst Du Bahn und welche Züge nutzt Du?
Im Rheinland und Ruhrgebiet bin ich fast täglich im Nahverkehr unterwegs. S-Bahn, Regional-Express und ähnliches. In den Urlaubstagen auch mal gerne weiter weg mit ICE, IC, EC und DB-Bussen. Ich persönlich liebe ja Intercitys. Da spürt man noch den Charme von alten Zeiten.

4. Platzreservierung oder Risiko?
Risiko, zumindest wenn ich alleine reise

5. Was hast Du meistens bei Deinen Bahnfahrten dabei?
Einen Rucksack, mein Handy und ein nettes Buch

6. Wie vertreibst Du Dir die Zeit im Zug?
Aus dem Fenster schauen, Lesen, Bloggen, Twittern und Nachrichten schreiben, unschuldige Mitfahrer mit meiner Lebensgeschichte erfreuen

7. Was ist für Dich die perfekte Bahnlektüre /-Musik -/Film
Ich brauch was leichtes zu lesen, Frauenromane sind mir da am liebsten. Musiktechnisch finde ich Swing when your winning von Robbie Williams sehr gut für lange Bahnfahrten

8. Hast Du schon ein nachhaltiges Erlebnis im Zug/auf dem Bahnhof gehabt?
Ich habe schon viele interessante Kontakte durch die Bahn kennengelernt. Ein ganz besonderes Ereignis hatte ich mal in Thüringen als Schüler. Statt meines “Triebwagens” fuhr mich eines Tages ein wunderschöner alter Zug mit einer echten Dampflock nach Hause. Diese 40 Minuten Heimfahrt habe ich wirklich genossen. Interessant war auch die Nachtzugfahrt von Köln nach Passau im Liegewagen..

9. Was findest Du gut im Zug/am Bahnhof?
Man ist nie alleine, kann Kontakte knüpfen, spontan aussteigen, wenn ein “Halt” gefällt und es ist einfach wunschschön, die Welt an sich vorbeiziehen zu sehen, wenn man sich in seinen Träumen verliert.

10. Was stört Dich im Zug/am Bahnhof
Zahlreiche “kopflose” Beifahrer, die vor allem im Nahverkehr so manches mal für einen tiefen Seufzer sorgen. Naja und Wartezeiten aufgrund verpasster Anschlüsse an eiskalten Bahnhöfen.

11. Gibt es eine Anekdote von einer Bahnfahrt die Du hier mitteilen möchtest?
Hach da gibt es so viele. Diese Nachtzugfahrt war schon aufregend, auch der Bus von Prag nach Nürnberg war mal etwas ganz anderes…  Als Enkelkind einer Bahnerfamilie kann man natürlich auch hinter die Kulissen schauen. Das ist mindestens genauso spannend (Schranken öffnen lassen, Zug abfahren lassen und so)

12. Wie sieht für Dich der Personenverkehr der Zukunft aus? 

Ich finde es schade, das sich jeder durch mobile Medien isoliert. Ich würde mir mehr miteinander in den Zügen wünschen. Und gerade in den Ballungszentren auch eine bessere Taktung. Ich denke das öffentlicher Personenverkehr aufgrund immer steigender Benzinpreise zunehmen wird. Ob das gut ist, wird sich herausstellen…

One Comment

  1. Interessant, wenn man das nach einer Weile noch mal liest. Danke schön !!

Leave a Reply

Required fields are marked *.


%d bloggers like this: