Im Zug unterwegs

Geschichten vom Bahnfahren

Setup 20 – Tim Janotta

417134_466722283369232_1778876090_n

1. Wer bist Du, was machst Du und wo haben wir uns das erst mal kennengelernt?

Ich bin Tim Janotta und Lokführer bei DB Schenker Rail, der Güterverkehrssparte der Deutschen Bahn, am Standort Köln-Gremberg. Kennen gelernt haben wir uns erst auf Twitter und dann eine ganze Weile später auch Persönlich auf dem ersten “Twitter Bahner Treffen” in Frankfurt.

2. Welche Bahncard hast Du oder welches Ticket nutzt Du meistens?

Als Mitarbeiter der DB genieße Ich gewisse Vorteile. Neben einem Jobticket, eine Jahreskarte zwischen meinem Wohnort und Köln, kann Ich noch auf ein paar andere Tickets zurückgreifen die nur dem DB Personal zur Verfügung stehen, wie beispielsweise Freifahrttickets, die als Bundesweit gültiges Tagesticket ausgeführt sind.

3. Wie oft fährst Du Bahn und welche Züge nutzt Du?

Es ist natürlich naheliegend, das Ich “Viel-Bahnfahrer” bin. Ich nutze dei Bahn als Normaler Berufspendler, zum Teil innerhalb meiner Dienstschichten als Fahrgast aber auch in meiner Freizeit. Dabei umfasst das Spektrum (fast) alles was die DB zu bieten hat, von der S-Bahn bis zum ICE.

4. Platzreservierung oder Risiko?

Da mir eine Reservierung nicht zusteht natürlich immer auf Risiko…
Muss aber sagen, das Ich es auch nicht anders machen würde wenn Ich es könnte, den bis jetzt habe Ich so gut wie immer einen Sitzplatz ergattern können.

5. Was hast Du meistens bei Deinen Bahnfahrten dabei?

Mein Handy mit In-Ear-Kopfhörern (den Mitreisenden zuliebe), mein Tablet und ein Buch

6. Wie vertreibst Du Dir die Zeit im Zug?

Das kommt auf Tageszeit und Laune an. Musik hören, im Buch lesen oder ein wenig im Internet surfen. Oder einfach mal aus dem Fenster gucken und den Gedanken hinterher hängen. Es kommt auch schonmal vor das Ich nach kurzen Nächten oder langen Diensten die Zeit für ein Nickerchen nutze… In 7 Jahren als Berufspendler bin Ich erst dreimal am beabsichtigten Bahnhof vorbei gefahren 🙂

7. Was ist für Dich die perfekte Bahnlektüre /-Musik -/Film

Ich lese gerne Kriminalromane in der Bahn. Ab und zu schonmal die Tageszeitung. Musik in der Bahn ist ganz klar: Rock! Guns N’ Roses, ZZ Top, Linkin Park, Motörhead und und und…

8. Hast Du schon ein nachhaltiges Erlebnis im Zug/auf dem Bahnhof gehabt?

Ich habe beinahe jede Woche ein solches Erlebniss, Ich müsste eigentlich ein Buch darüber schreiben 😀
Ich hätte da eins, das Ich allerdings in meiner Tätigkeit als Lokführer erlebt habe:

Abends, Ich war mit meinem Zug Richtung Köln unterwegs. Kurz vor Troisdorf rief mich der Fahrdienstleiter (DB Netze) an. “Könntest du in Troisdorf deinen Güterzug abhängen und einen liegen gebliebenen RE kurz vor Troisdorf in den Bahnhof schleppen?”  Zwar würde Ich den Feierabend nicht mehr schaffen, aber Ich dachte da eher an die 600 Reisenden die im Zug festsaßen.Nach kurzem Telefonat mit meiner Dispo (“Wenn du die Zeit hast, mach doch”) hielt Ich dann auch schon in Troisdorf, hing meinen Zug ab und setzte mich mit der Lok vor den RE (DB Regio). Nach wenigen Minuten bewegte Ich mich bereit mit dem Zug Richtung Bahnsteig und die Fahrgäste
konnten endlich aussteigen. Wieder ein paar Minuten später hing Ich wieder an meinem Zug dran und konnte Ihn dann nach Gremberg fahren und Feierabend machen.

Die Quintessenz für mich liegt darin das genau DAS die Flexibilität aller darstellt, die allerding viel zu häufig bei der Bahn fehlt und vieles für alle einfacher machen würde, vor allem für Fahrgäste!

9. Was findest Du gut im Zug/am Bahnhof?

Das man im Zug sovieles machen kann. Ich kann essen, schlafen, lesen, Musik hören, mich mit anderen unterhalten, umher laufen, aus dem Fenster gucken…
Man kommt entspannt von A nach B!

10. Was stört Dich im Zug/am Bahnhof

Die Rücksichtslosigkeit einiger Zeitgenossen. Sei es das die Ihre Schuhe auf den Sitz tun, den Müll trotz Mülleimer unachtsam liegen lassen oder Gespräche so laut führen, das damit die gesamte Bahn beschallt wird.

11. Gibt es eine Anekdote von einer Bahnfahrt die Du hier mitteilen möchtest?

Die Strecke zwischen Eitorf und Herchen war wegen einer Kuhherde im Gleis gesperrt.
Ich, auf dem Heimweg und als Fahrgast unterwegs, wurde dann von einer Schülerin angesprochen und ernsthaft gefragt, “wieso wir den deswegen warten müssten, wir könnten doch einfach um die Kühe herum fahren. Geht mit dem Auto schließlich auch .”
Bei so viel Dämmlichkeit hatte es mir dann schon die Sprache verschlagen.

12. Wie sieht für Dich der Personenverkehr der Zukunft aus?

Schau Ich mir Spritpreise an so Denke Ich, das der Personenverkehr zunehmen wird.
Ob die Bahn mit der Entwicklung hinterher kommt bleibt abzuwarten…

Leave a Reply

Required fields are marked *.


%d bloggers like this: